Wichtig! Versuche nicht alle Gewohnheiten auf einmal zu etablieren. Gehe es langsam an, überfordere dich nicht und beobachte wie die neuen Gewohnheiten für dich funktionieren. So verhinderst du einen Jo-jo Effekt. Sollte ein der Routinen nicht relevant für dich sein, ersetze sie einfach durch eine anderen, die dir möglicherweise mehr hilft. Funktioniert eine Routine gut für dich, dann festige sie bevor du zur nächsten übergehst. Reihe die neuen Gewohnheiten aneinander wie Kettenglieder, auf diese Weise verbindet dein Gehirn eine Gewohnheit mit einer anderen und es entsteht eine routinierte Vorgehensweiße in deinem Alltag.

1. Richte dein Bett, so dass dein Schlafzimmer sauber und ordentlich ist und du mental auf den nächsten Teil des Tages vorbereiten bist.

2. Stehe früh auf um deinen Tag mit einem Vorsprung beginnen zu können.  

„Der Gesandte Allahs ﷺ sagte: “Allah hat für meine Umma die frühen Morgenstunden gesegnet.“

3. Du an erster Stelle! Tue etwas für dich selbst. Etwas das du gerne tut und nicht tun MUSST. Tipp: Erstelle dir eine Morgenroutine.

4. Werfe eine Wäscheladung ein, damit sich die schmutzige Kleidung nicht ansammelt und du immer saubere, frische Kleidung im Kleiderschrank hast.

5. Falte/räume die Wäsche weg bevor du zu Bett gehst! Nicht weggeräumte Wäschestapel bringen oft ein Gefühl von Unordnung mit sich.

6. Keine Nachrichten am frühen Morgen, solange du nicht die nötige Zeit hast dich um die Bearbeitung aller zu kümmern die gerade anstehen.

7. Schul-/Arbeitstaschen oder Unterlagen für den anstehenden Termin am Vorabend vorbereiten. Ermöglicht es dir organisiert und stressfreier in den Tag zu starten, ohne böse Überraschungen.

8. Kleidung am Vorabend vorzubereiten spart Zeit!

9. Selbstfürsorge ist wichtig. Nimm dir etwas Zeit um das zu tun was du brauchst um dich gut zu fühlen.

10. Gehe an die frische Luft, auch wenn es nur 5 Minuten sind. Natürliches Tageslicht wirkt sich positiv auf unsere geistige Gesundheit aus und der Aufenthalt in der Natur wirkt beruhigend und stressreduzierend.

11. Treibe etwas Sport und lasse die Endorphine fließen. Es spielt keine Rolle um welche Art von Bewegung es sich handelt. Wähle etwas das dir Spaß macht und bringe deinen Körper in Bewegung, selbst wenn es nur ein Spaziergang ist.

12. Bleib am Laufenden! Lese Nachrichten und Informiere dich darüber was in der Welt so vor sich geht.

13. Schreibe eine To-Do-Liste für den nächsten Tag. So entlastest du deine Gedächtnis und sorgst dafür, dass du wichtige Dinge nicht vergisst.

14. Schreibe eine morgendliche „Dankbarkeitsliste„, um mit positiven Gedanken in den Tag zu starten.

TIPP: Sage die morgentliche Erwähnung auf (Adhkar/Zikr) – Hier oder Youtube-Video

15. Entlaste deine Gehirn indem du deine Gedanken niederschreibst. Vielleicht besorgst du dir dafür ein Hübsches Tagebuch oder du verwendest einfach dein Handy, deinen Laptop oder PC.

16. Kümmere dich um die Post. Erledigen den Papierkram rechtzeitig und verhindere, dass er sich ansammelt.

17. Überprüfen und bearbeiten regelmäßig deine E-Mails damit sich dein Posteingang nicht mit Junk füllt, du den Überblick behältst und nichts wichtiges verpassen.

18. Verbringe Zeit mit deinem Partner und/oder deinen Liebsten. Pflegt eure Beziehungen indem ihr euch Zeit und Liebe schenkt. Man muss an Beziehungen arbeiten um sie stark und gesund zu halten.

19. Verbringe etwas Zeit mit deinem/n Kind/ern und setze dabei auf Qualität statt Quantität. Spielt ein Spiel, baut mit Legos, lest ein Buch o.ä. Wichtig – deine volle Aufmerksamkeit gilt während dieser Zeit dem Kind/den Kindern.

20. Koche für den nächsten Tag vor, vor allem dann, wenn der Zeitplan am nächsten Tag sehr knapp ist.

21. Beende den Tag niemals mit einem Streit oder ohne ein „Ich hab dich lieb.“

22. Überprüfe deine Kalendereintragungen für den nächsten Tag, um sicherzugehen, dass du keine wichtigen Termine oder Aktivitäten vergisst oder verpasst.

23. Kümmere dich täglich 30-60 Minuten um den Haushalt. Nimmst du dir Täglich etwas Zeit für Hausarbeiten, wirst du nicht dein ganzes Wochenende dafür aufopfern müssen.

24. Kümmere dich nach jeder Mahlzeit SOFORT um das Geschirr, damit sich dieses nicht in der Spüle stapelt und am Abend auf dich wartet.

Inhalt sinngemäß übersetzt und bearbeitet – Original

(Visited 14 times, 1 visits today)